Persönliche Buch-Auslieferung an die Grundschüler

Ein Strahlen ist in den Augen der Grundschüler zu sehen, als sie heute von den neuen Bücherkisten überrascht werden. Die Gemeindebücherei hatte die corona-bedingte Trennung von den Kindern der Welzbachtal-Grundschule nicht länger ausgehalten und deshalb allen Lesern, die wollten, ihr persönliches Buch in die Schule geliefert.

Ausleihe Bestellung Auslieferung Grundschüler Bücherkiste

Ausleihe per Bestellung

Bisher waren die SchülerInnen regelmäßig ein Mal pro Monat im Rahmen des Unterrichts in die Bücherei gekommen. Doch seit einem Jahr verstauben die Bücher in den Regalen. Das konnte so nicht weitergehen. „Die Aktion war längst überfällig“ meint Leiterin Nele Müller-Heidelberg. „Aber wir dachten ja immer, dass wir bestimmt bald wieder öffnen.“ Da ein regulärer Besuch aber noch in weiter Ferne scheint, hat die Bücherei nun die Ausleihe per Bestellung ins Leben gerufen.

Vereinzelt hatten das Familien im Ort in diesen Pandemie-Zeiten schon genutzt, aber in der heutigen Größenordnung ist es auch für die Bücherei-Mitarbeiterinnen neu. 115 Grundschulkinder bekamen einen „Bestellzettel“. Darauf konnten die jungen Leser ankreuzen, ob sie sich ein ganz bestimmtes Buch aussuchen oder sich zu einem ausgewählten Thema überraschen lassen wollen.

Nach diesen Wünschen stellte die Bücherei für jede Klasse eine Bücherkiste zusammen. Nele Müller-Heidelberg und ihre Kollegin hatten sichtlich Spaß daran, für jedes Kind das passende Buch zu finden. „So können wir den Kindern wenigstens ein bisschen den Bezug zu Büchern vermitteln und im Gedächtnis der Leser bleiben“, erklären sie. Außerdem kann so die langjährige Zusammenarbeit zwischen Bücherei und Grundschule fortgesetzt werden. Denn es ist schon der zweite Jahrgang, der im Frühjahr nicht wie gewohnt in die Bibliothek aufgenommen werden konnte. Auch andere gemeinsame Aktionen mit der Grundschule, wie der Bücherei-Führerschein, mussten ausfallen.

Umso begeisterter war Lehrerin Jutta Diehl, als sie die Kiste für ihre Klasse in Empfang nahm. Fast die Hälfte der Grundschüler hatte sich ein Buch bestellt. „Und die darf ich jetzt verteilen?“ freute sie sich über die lang ersehnte Lieferung. Sie geht davon aus, dass sich bei der nächsten Bestellung in vier Wochen noch mehr Kinder von der Ausleihe anstecken lassen. Lehrer und Schüler wünschen sich, dass die Aktion regelmäßig fortgesetzt wird.

Neugründung Eulen- und Greifvogelschutz Appenheim e.V.

Lange mussten die Gründungsmitglieder um das Appenheimer Falknerei-Team, Vanessa op te Roodt und Oliver Schmidt, auf diesen Tag warten. Bedingt durch die Covid-19 Pandemie wurde der Termin der Gründungsversammlung immer wieder in die Ferne verschoben.

Die Falkner betätigen sich ehrenamtlich als Auffangstation und Tierheim für Eulen- und Greifvögel. Sie arbeiten im Arten- und Naturschutz und fungieren unter anderem als Sachverständige für Behörden. Ihr Wissen geben sie als Dozenten in der Ausbildung zum Falkner und zum Jungjäger weiter. Nach Appenheim hat es das Paar 2018 verschlagen.

Die räumlichen Möglichkeiten erschöpften sich in den letzten Jahren immer weiter. Neue Volieren passen schlicht nicht mehr in den Garten. Der finanzielle Spielraum ist begrenzt, denn auf Zuschüsse und Spenden kann das Team nicht zurückgreifen. Auch personell sind die beiden prinzipiell auf sich gestellt, wenn es um die direkte Betreuung der Tiere geht. Gründungsmitglied Dr. Sascha Schütz, Tierarzt für Vögel, Reptilien und Kleintiere, unterstützt die Appenheimer Falkner seit langem und erbringt ehrenamtlich Dienstleistungen für die Wildtiere der Auffangstation.

Versammlung unter Pandemiebeschränkungen
Hilde - Büscheleule

Mit der Gründung des Vereines Eulen- und Greifvogelschutz Appenheim e.V. der zum heutigen Tage, 28. März 2021, mit der Gründungsversammlung entstanden ist, eröffnen sich neue Wege und das Thema geht breiter in die Öffentlichkeit. Das Wetter spielt mit, mit Abstand und Masken finden unter freiem Himmel alle genug Platz. Insgesamt 8 Gründungsmitglieder aus Appenheim, Wiesbaden und Kelkheim sind erschienen, um die Satzung zu unterzeichnen und die ersten Vorstandswahlen durchzuführen. „Hilde“, eine Büscheleule, die aktuell in Appenheim als Pensionsgast verweilt, hat die Sitzung auf der Hand von Gründungsmitglied Nele Müller-Heidelberg, aufmerksam verfolgt.

Zum Vorsitzenden des Vorstandes wurde Oliver Schmidt gewählt. Als seine Stellvertreterin wird Vanessa op te Roodt erkoren und Dr. Bernhard Kattenbeck wird als Schatzmeister und Kassenwart in sein Amt gewählt. Somit ist das Vorstandsteam komplett und arbeitsfähig. Die Eintragung ins Vereinsregister ist reine Formsache. Die Anerkennung der Gemeinnützigkeit wird schnellstmöglich beim Finanzamt Bingen-Alzey beantragt.

Mitglieder zum Anpacken gesucht

Durch die Gründung eines Vereines eröffnen sich neue Möglichkeiten. Mitglieder können den Verein finanziell unterstützen (Mitgliedsbeitrag auf 60€ pro Jahr), aber selbstverständlich auch mit Hand und Herz anpacken. Mit der Erlangung der Gemeinnützigkeit wird es möglich, Fördergelder zu beantragen. Die Annahme von Spendengeldern ist damit ebenfalls möglich.

Große Pläne für die mannigfaltigen Aufgaben liegen schon in der Schublade. Ein neues Gelände ausserhalb der Ortsgrenzen steht bereit und soll mit weiteren Volieren bestückt werden. Den Bauantrag hat die Gemeinde Appenheim schon positiv beschieden, die Entscheidung der Kreisverwaltung steht noch aus.

Natur- und Tierschutz erlebbar machen

Die Freude über den Startschuss am heutigen Tage und der Tatendrang sind groß. Geschaffen werden soll ein weiteres Highlight in Appenheim, denn die Volieren werden mit Führung auch für die Öffentlichkeit zugänglich sein. Das Gelände liegt am Ortsrand und der Weg dorthin und vorbei wird von vielen Einwohnern zur Naherholung genutzt. Die Nähe zu Grundschule und Kindergarten eröffnet auch für die Kleinsten unter uns die Möglichkeit, diese großen und scheuen Vögel aus der Nähe zu beobachten.

Das Redaktionsteam von Appenheim.net wünscht viel Glück und Erfolg!

Sport im Wohnzimmer

Lockdown-Angebot für die ganze Familie

keine Sportangebote in der Turnhalle…
keine sozialen Kontakte…
und dann auch noch das gute Essen…

… das schreit nach Bewegung!

Beim Angebot „Sport im Wohnzimmer“ des TV Appenheim wollen wir jeder im eigenen zu Hause und dennoch gemeinsam per Zoom-Meeting Sport treiben. Das bunte Gymnastik-Programm richtet sich insbesondere an Grundschulkinder, die ganze Familie ist aber eingeladen, mitzumachen.

Das erste Schnuppertraining fand Ende Dezember statt, acht Kinder nahmen daran teil. In Zukunft könnte „Sport im Wohnzimmer“ wöchentlich stattfinden, eventuell mit wechselnden Trainern. Der nächste Termin ist am Dienstag, 05.01.2021.

Für das Workout bitte bereitlegen: 4 Rollen Toilettenpapier
Die virtuelle Turnhalle öffnet ihren Umkleidebereich ab 14:50 Uhr, das Training startet um 15 Uhr.

Kostenloser Zugang:
https://zoom.us/j/5273422910?pwd=aXpaejJHTm9nSlgrci91RHFaYUNodz09

Meeting-ID: 527 342 2910
Kenncode: 2YGy7A

„Lebendiger Adventskalender“ geht online

In Corona-Zeiten geht die ev. Gemeindebücherei Appenheim neue Wege: sie produziert einen alternativen Online-Adventskalender.

In den vergangenen 12 Jahren war der „Lebendige Adventskalender“ fester Bestandteil des Kultur-Angebots. Dabei trafen sich alle interessierten Dorfbewohner jeden Abend in der Vorweihnachtszeit draußen vor einem geschmückten Fenster und bekamen bei Punsch und Plätzchen eine Geschichte vorgelesen. Aufgrund der Corona-Pandemie wird es in diesem Jahr nicht möglich sein, diese geliebte Veranstaltung durchzuführen. 

Doch jetzt gibt es eine Alternative: ab dem 1. Dezember wird man täglich auf der Website www.appenheim.net ein Türchen öffnen und ein Video anklicken können. 24 Appenheimer lesen dort für ihre Nachbarschaft eine fortlaufende Weihnachts-Geschichte. Die Zuhörer können ab sofort per Email oder WhatsApp ein Passwort anfordern:  oder 0170-2702355. Dann gibt es für jeden sogar ein kostenloses Adventspäckchen, das zu Beginn der Aktion verteilt wird und für Weihnachtsstimmung sorgt. 

Die ehrenamtlichen Mitarbeiter der Bücherei, Leser und andere Bücherfreunde stecken in diesen Tagen in den Vorbereitungen. Jedes Kapitel wird von einem anderen Vorleser zu Hause mit dem Handy aufgezeichnet, das Video am Computer geschnitten und fertiggestellt. Noch sind nicht alle 24 Kapitel vergeben. Der Aufwand ist sehr gering, wer also Interesse hat mitzumachen, egal in welchem Alter, kann sich noch melden.

Besonderes Highlight: Wer bis Weihnachten alle Kapitel angehört und die Lösungsbuchstaben notiert hat, kann bei der abschließenden Verlosung ein handsigniertes Buch gewinnen.

Adventskalender-Lesung

Ab dem 1. Dezember kann man unter www.appenheim.net wie bei einem Türchen-Adventskalender jeden Tag ein Video öffnen und eine fortlaufende Weihnachts-Geschichte anhören. Diese wird von Appenheimern für Appenheimer vorgelesen. Der Aufwand im Vorfeld ist für jeden Einzelnen sehr gering. Einige Vorleser sind schon dabei, aber noch sind nicht alle 24 Kapitel vergeben. Wer also Interesse hat, mitzumachen, egal in welchem Alter, meldet sich bitte unter oder 0170-2702355.

Für alle, die nur Zuhören wollen, gibt es noch eine besondere Überraschung: Unter allen Teilnehmern, die sich per Email oder WhatsApp melden, wird an Weihnachten ein weiteres Buch des Autors verlost. 

Turnerball fällt aus

Schweren Herzens musste sich der Vorstand des Turnvereins dafür entscheiden, den traditionellen Turnerball in diesem Jahr Corona-bedingt nicht auszurichten. Damit hoffen wir, der Verbreitung der Pandemie entgegenzuwirken. Wir wünschen allen dennoch eine schöne Vorweihnachtszeit bei guter Gesundheit und hoffen, uns bald wieder zum Sport treiben und Feiern treffen zu können.

Lese-Überraschung

Wenn es draußen ungemütlich wird, kann man es sich mit einem guten Buch drinnen gemütlich machen. Für Lese-Nachschub sorgt die Bücherei nun mit speziellen Bücher-Paketen. Da der Flohmarkt auf dem Ober-Hilbersheimer Weihnachtsmarkt in diesem Jahr ausfallen muss, kann man sich thematische Überraschungs-Pakete mit jeweils 10 Büchern für 10 € zusammenstellen lassen. Diese können am Sonntag, 06. Dezember abgeholt werden. Vorbestellungen mit dem Wunsch „Krimi“, „Kinder“, „Liebe“, „historischer Roman“, „Unterhaltung“ oder „bunt gemischt“ nimmt die Bücherei ab sofort unter entgegen.

Alternativer Adventskalender zum Zuhören und Mitmachen

Die Entwicklung der Corona-Pandemie macht einen „Lebendigen Adventskalender“ in Appenheim, wie wir ihn kennen und lieben, immer unwahrscheinlicher. Deshalb soll es eine kleine Alternative geben: Wir wollen eine Geschichte in 24 Teilen vorlesen, die jeder Mitbürger ab dem 1. Dezember zu Hause anhören kann. Wie bei einem Adventskalender kann man dann täglich auf der Website ein neues Fensterchen öffnen und das Video ansehen. 

Ein bisschen Spannung wollen wir noch aufrecht erhalten: um welches Buch es sich dreht, wird noch nicht verraten. 

Es wäre schön, wenn möglichst viele Leute mitmachen und sich bereit erklären, ein Kapitel aufzuzeichnen.Wer Interesse hat, meldet sich bitte bei der ev. Gemeindebücherei unter

4 Wochen Corona-Pause im Turnverein

Ab dem 2. November gelten deutschlandweit zusätzliche Corona-Regeln. Die Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie betreffen auch unseren Turnverein. Der Freizeit- und Amateursportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen wird bis zum Monatsende eingestellt. 

Informationen zu aktuellen Einschränkungen oder Lockerungen gibt es dann unter www.tvappenheim.de

Nordic-Walking-Gruppe startet

Beschwingt durch den Sommer!

Wir treffen uns zum Nordic-Walking, um uns fit zu halten, unsere Ausdauer zu trainieren und die Bewegung an der frischen Luft gemeinsam zu genießen. 

Beim Nordic Walking sind alle Muskeln des Körpers am Bewegungsablauf beteiligt und werden gekräftigt. Die Kondition verbessert sich und Muskelverspannungen können sich lösen. 

Ob Anfänger oder Fortgeschrittene – auch alle Altersklassen sind herzlich willkommen! Wir wollen moderat beginnen und können unser Tempo je nach Leistungsstand steigern.

Stöcke bitte mitbringen. Wer welche ausleihen möchte, meldet sich bitte im Vorfeld bei Nele Müller-Heidelberg, Tel.: 06725-309690

Treffpunkt: 9 Uhr an der Turnhalle

Erste Termine: Freitag, 03.07., Freitag, 17.07., Freitag, 31.07.