Schatzsuche in Appenheim

Update: Donnerstag, 26. März 2020

Eine neue Schatzkarte aus Appenheim ist aufgetaucht! Viel Erfolg bei der Suche. Das X markiert den Start der Jagd! Lasst die Hinweise bitte hängen, damit andere Kinder der Spur auch folgen können!

Schatzkarte Jonas R aus A

Drei, zwei, eins, los! Auf zur Schatzsuche!

Die Sonne ist geputzt und strahlt hell und klar um die Wette vom Himmel. Dennoch ist es kalt, also zieht euch warm an!

Lieber Kinder (und Eltern)!

Es gab gestern weitere Verordnungen mit Verschärfungen die auch wieder das Leben der Kinder betreffen. Die Spielplätze sind lange schon geschlossen. Die Bundeskanzlerin Angela Merkel hat aber auch gesagt, dass es gut ist sich trotzdem auch mal draussen aufzuhalten. Frische Luft zu schnappen und sich ein wenig zu bewegen. Das tut nicht nur Kindern gut, sondern auch den Eltern.

Dabei müsst ihr aber unbedingt ein paar Regeln beachten!

  • Geht nur mit euren Eltern und/oder Geschwistern raus und sucht den Schatz.
  • Wenn ihr jemanden trefft haltet immer mindestens 1,5m bis 2m Abstand!
  • Wascht euch vor und nach dem Spaziergang gründlich die Hände.
  • Fasst euch während des Spazierganges nicht mit den Händen ins Gesicht, steckt keine Finger in Mund und/oder Nase und reibt euch nicht die Augen.

Wir haben eine Schatzkarte für Euch gezeichnet und dort einen Schatz versteckt.

Schatzkarte Nummer 1 - Corona - Schutzsuche in Appenheim

Vielleicht habt ihr ja Lust, ihn zu suchen? Am besten nehmt Ihr von zu Hause etwas zu Schnuckeln oder irgendeinen Krimskrams mit, um den Inhalt zu tauschen.

So bleibt die Kiste auch für die nachfolgenden Kinder gefüllt.

Wir sind gespannt, ob auch jemand von Euch auf diese Art einen weiteren Schatz in Appenheim für die anderen versteckt? Wenn ihre eine Karte malt, schickt sie an und wir veröffentlichen sie hier.

Und nun viel Spass beim suchen!


Anmerkung für die Eltern

Nach den aktuellen Erkenntnissen des Robert-Koch-Institutes ist die Übertragung mittels unbelebter Gegenstände und Schmierinfektion zwar nicht vollkommen ausgeschlossen, aber eben auch nicht sehr wahrscheinlich. Daher ist unter Beachtung der obigen Regeln das Risiko einer Infektion scheinbar nicht sehr hoch. So lange es noch keine allgemeine Ausgangsperre gibt, sollte man das gute Wetter nutzen und die Abwehrkräfte stärken. Diese Aussage spiegelt unsere Meinung wieder.

Abhol- und Bringdienste

Die Lieferung und Abholung von Speisen für den Verzehr zu Hause ist weiterhin gestattet. Ein kleiner Lichtblick für die Gastronomie!

Viele Betriebe leiden stark unter unter den Einschränkungen. Aber Not macht erfinderisch. Deshalb steigt das Angebot an Speisen die man abholen kann. Auch wächst das Angebot von lokalen Betrieben Lebensmittel aus der Region in die Region zu liefern.

Letztendlich muß man in Appenheim wohl nicht gesondert ansprechen, dass die Keller und Lager der Winzer gefüllt sind.

Hier stellen wir eine wachsende Liste der Betriebe und deren Angebote bereit. Schauen Sie also immer wieder rein und machen Sie von diesen Möglichkeiten Gebrauch.

Unterstützen Sie die Betriebe in der Region!



Gemeindebücherei schließt wegen des Corona-Virus

Im Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus werden bundesweit Geschäfte und öffentliche Einrichtungen geschlossen, auch in Rheinland-Pfalz. Ziel ist es, soziale Kontakte im öffentlichen Bereich weiter einzuschränken. Deshalb bleibt auch die Bücherei in Appenheim ab sofort vorerst geschlossen. 

Wer wegen abgesagter Veranstaltungen und geschlossener Freizeiteinrichtungen jetzt wieder mehr Zeit hat und zu einem guten Buch greifen möchte, kann sich gerne unter 06725-309690 melden. Die Bücherei bietet bei Bedarf einen Buch-Lieferservice an.

Fallzahlen Appenheim

Auf eigene Anfrage beim Gesundheitsamt der Kreisverwaltung Ingelheim gibt es aktuell keine gemeldeten Corona Infektionen in Appenheim und auch keine in der Verbandsgemeinde Gau-Algesheim (Stand 16. März 2020 10 Uhr). Im gesamten Landkreis Mainz-Bingen wurden zum Stand am 15. März in Summe 17 Fälle registriert.

Aktuelle Zahlen, leider werden diese nur bis auf die Landkreise herunter gebrochen, können unter folgenden Links abgerufen werden:

Ministerium für Gesundheit des Landes Rheinland-Pfalz

Robert Koch Institut

Bücherei bleibt vorerst geöffnet

Auch von der Landeskirche als Träger der evangelischen Gemeindebücherei gibt es natürlich Handlungsempfehlungen zum Umgang mit dem Corona-Virus. Alle Veranstaltungen, zu denen Menschen auf engem Raum zusammenkommen, bergen das Risiko, dass Viren übertragen werden und anschließend in neue Kreise der Bevölkerung gelangen. Ein Besuch in der Bücherei trifft allerdings nicht auf diese Kriterien zu. Demnach besteht auch keine Notwendigkeit, die Bücherei zu schließen. 

Chance zur Entschleunigung: Durch die vielen abgesagten Veranstaltungen und nicht mehr stattfindenden Freizeitangebote kann man jetzt verstärkt die Zeit finden, zu einem guten Buch zu greifen. Das Angebot der Bücherei ist vielfältig und bietet Lesestoff für alle Altersklassen.

Unsere Öffnungszeiten sind:
montags 17:30 – 18:30 Uhr
freitags 17:00 – 18:00 Uhr

Allerdings bitten wir darum, dass nur gesunde Mitbürger zur Ausleihe kommen und auch die Hygienerichtlinien des RKI beachtet werden. Wer sich nicht wohl fühlt und dennoch Nachschub an Büchern braucht, kann sich gerne unter 06725-309690 melden.

Ehrung der Karateka für herausragende Leistungen

Beim Neubürgerempfang zeichnete Bürgermeister Georg Schacht die Sportler des TV Appenheim für ihre erfolgreiche Teilnahme an der WM in Bregenz 2019 aus. Die Kids und Juniors hatten knapp die Medaillenränge verpasst, Indira Lehr konnte in der Kategorie Waffen-Formen ohne Musik im vergangenen Jahr die Bronzemedaille erringen.

In diesem Jahr haben sich Linus Reinhard (2.v.l. und Indira Lehr (5.v.l.) schon für die WM in Quebec City im Herbst qualifiziert. Auch Robin Grasmück (3.v.l.) und Frederick Schmuck (4.v.l.) haben gute Chancen, den TV Appenheim in Kanada zu vertreten.

Freifunk Appenheim

Freifunk Appenheim - Freifunk Mainz e.V.
Freifunk-Appenheim
Logo Creative Common Lizenz

Freies W-LAN / WiFi für Appenheim!

Am 19.12.2019 ging der erste Hotspot in der Begegnungsstätte online. Am 06.01.2020 wurde der 2. Hotspot in der Begegnungsstätte installiert.

In und um die Begegnungsstätte ist nun freies W-LAN über das Netz der Mainzer Freifunker verfügbar.

Zustand und Statistiken der Hotspots kann man sich öffentlich über

https://map.freifunk-mwu.de/#!/de/map/74da88057111

https://map.freifunk-mwu.de/#!/de/map/74da880572af

ansehen.

Das Angebot der Freifunker ist kostenlos und wird es auch auf lange Sicht hin bleiben. Es ist keine Anmeldung erforderlich. Einfach das W-LAN mit dem Namen „Freifunk Mainz“ auswählen und loslegen.

Kosten sind der Gemeinde für die Freifunk Installation keine entstanden. Die Hardware und Dienstleistung wurde von dem in Appenheim ansässigen Spezialsten für Netzwerke und IT Systeme, Linuxwerkstatt GmbH, gesponsert.

Falls jemand ebenfalls einen Freifunk Router bei sich aufstellen möchte, im Betrieb für die Mitarbeiter, Kunden, Gäste oder einfach um freies Internet zu unterstützen, stehe ich gerne mit Rat und Tat zur Seite.