Appenheimer Märchenpfad 2024

Wer hat Lust, mal etwas Neues auszuprobieren und in eine andere Rolle zu schlüpfen? Im Sommer werden wieder vier Grimmsche Märchen in den Appenheimer Wiesen und Wäldern lebendig. Die erste Probe findet am Dienstag, 17.04. um 19:30 Uhr im Gemeindehaus statt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen – Schauspielerfahrung ist nicht notwendig. Zusagen sind schon jetzt gerne willkommen!

Unser Welzbach ist sauber!

Liebe Appenheimer,

nach knapp 2 Stunden hatten wir das Ergebnis im Müllsack. Entlang des Welzbaches auf der gesamten Appenheimer Gemarkung, von der Grenze zu Nieder-Hilbersheim am Gartengrundstück von Pape bis zur Brücke beim Abfüllbetrieb Mayer, hatten wir nur wenig Unrat einzusammeln. Ein wirklich erfreuliches Ergebnis, welches zeigt, daß wir Appenheimer und die vielen auswärtigen Wanderer Respekt vor der Natur beweisen.

Die Aktion dieser Bachreinigung fand im Rahmen der Bachpatenschaft für den Appenheimer Welzbach statt. Mitte letzten Jahres hatte Liebenswertes Appenheim die Patenschaft für die komplette Gemarkung übernommen. Jetzt im März fand mit der Reinigung auch die erste Begehung statt. Zu dieser kamen unterstützend Mitarbeiter der VG-Abteilung Umwelt- und Klimaschutz dazu (Frau Ammon und Herr Depue), sowie ein Mitarbeiter des VG Bauhofs.

Schwerpunkt der Begehung war das Thema Überschwemmungsgefahren, hauptsächlich durch Bewuchs und Totholz. Mit zahlreichen Aufzeichnungen im Gepäck verabschiedete sich das VG-Team und versprach, in der 2. Jahreshälfte die Schneide- und Aufräumaktionen durchzuführen.

Alles in allem war die Aktion eine gelungene Veranstaltung.

Lesung: Adressat unbekannt

Brandaktuell und ganz bestimmt nicht langweilig ist unsere Lesung: „Adressat unbekannt“ am Sonntag, 10.03.2024 für Erwachsene und Jugendliche im Gemeindehaus.

Wenn Freundschaft zu Feindschaft wird. Um eine deutsch-jüdische Beziehung zur Nazi-Zeit geht es im Briefroman von Kathrine Taylor Kressmann, dem sich der Deutschkurs 10 E1 der IGS Ingelheim angenommen hat. In 18 Briefen und einem Telegramm erzählt „Adressat unbekannt“ von zwei deutschen Freunden, Martin Schulse und Max Eisenstein, die Anfang des 20. Jahrhunderts zusammen sehr erfolgreich eine Kunstgalerie in San Francisco betreiben. 1932 kehrt Martin nach Deutschland zurück und die beiden beginnen eine zunächst innige Korrespondenz, tauschen sich über Berufliches und Privates aus. Doch Martin entwickelt sich nach Hitlers Machtergreifung nach und nach zum bekennenden Nationalsozialisten.
„Adressat unbekannt“, 1938 erstmals veröffentlicht, ist ein Buch von beklemmender Aktualität, das die Geschichte eines furchtbaren Verrats und einer bitterbösen Rache erzählt.
Kostenlose Tickets kann man unter www.yesticket.org reservieren.

Helau!

Getreu dem Motto „Wir bewegen Appenheim“ möchte der Turnverein nicht nur sportlich, sondern auch gesellschaftlich Flagge zeigen. Und die ist dieses Mal rot-weiß-blau-gelb! Zum Ausklang der närrischen Tage und im Anschluss an die Kinderfastnacht und den Umzug in Gau-Algesheim laden wir am Fastnachtsdienstag herzlich in die Turnhalle ein.

Zur Fastnachtssause freuen wir uns auf viele Besucher aller Altersklassen, die bei einem Schoppen oder Bier und guter Musik noch einmal für Stimmung sorgen. 

Kommt vorbei und unterstützt das vierfarbbunte Leben im Ort!

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt…

…erst eins, dann zwei, dann drei, dann vier, dann steht das Christkind vor der Tür. Bis es soweit ist, wollen wir uns mit dem „Lebendigen Adventskalender“ auf Weihnachten einstimmen. Vom 01. bis 24. Dezember öffnet sich jeden Abend um 18 Uhr ein geschmücktes Fenster und alle Appenheimer sind herzlich eingeladen, gemeinsam Weihnachtslieder zu singen und einer Geschichte zu lauschen. Ab sofort können sich alle Familien, Vereine, Institutionen und Gruppen anmelden. Gerne können sich auch Nachbarn zusammentun, um den Abend gemeinsam auszurichten. Wir freuen uns über viele Teilnehmer!

Ab sofort werden die Termine vergeben. Freie und belegte Tage findet man hier.

Anmeldungen bitte über oder 0170-2702355.

„Leserreise“ Comedy vom Rhein

Wir bieten euch eine Art „kulturelle Leserreise“ an den Rhein an. Sie dauert nur einen Abend und geht nach Bingen. In Verbindung mit dem SWR laden wir zur Aufzeichnung der Fernsehsendung „Comedy vom Rhein“ ein. Gastgeber im Hotel „Papa Rhein“ ist dieses Mal der Comedian Frank Fischer. Lustiger kann der Sommer nicht starten! Wer am Mittwoch, 26.07. um 19:30 Uhr (Einlass 18:45 Uhr) mit dabei sein möchte, kann sich per Email () bei uns melden und wird auf die exklusive Gästeliste gesetzt. Die Tickets sind kostenlos.