Familie Schiffmann CentparadeAndreas und Sabine Schiffmann haben 2 schwerstbehinderte 15-jährige Söhne, die beide auf einen Rollstuhl angewiesen sind. Ein Kind ist seit der Geburt und ein Kind einige Monate nach der Geburt schwerstbehindert. Die Eltern besitzen einen älteren VW –Bus, der nicht behindertengerecht ist. Dies bedeutet dass die Eltern die Kinder und die beiden Rollstühle in den Bus heben müssen; beide haben dadurch bereits erhebliche Rückenprobleme.

Die Familie verfügt nicht über die finanziellen Mittel, ein dringend erforderliches neues behindertengerechte Fahrzeug zu beschaffen.

Laut Herrn Schiffmann wird wegen des Transports der beiden Rollstühle (1 davon elektronisch) ein „Hochbus“ benötigt, der mittelfristig 2 elektronische Rollstühle transportieren kann. Bei der behindertengerechten Ausstattung ist sich die Familie unsicher, ob eher eine Rampe genügt oder eine elektronische Bühne Sinn macht.

Gemeinsam mit EWR Worms ist beabsichtigt, die finanziellen Mittel für ein behindertengerechtes Fahrzeug über unterschiedliche Aktionen zu sammeln.

Aufgrund der Aktion der VOR TOUR der Hoffnung hatte sich im letzten Jahr eine 10-köpfige Arbeitsgruppe gebildet, die sehr erfolgreich Spenden für krebskranke und hilfsbedürftige Kinder gesammelt hat. Diese Arbeitsgruppe wird sich mit einigen Spendenaktionen beteiligen. Außerdem wird es einen Spendenaufruf an alle Appenheimer Bürgerinnen und Bürger geben. In vielen Vorgesprächen mit Appenheimern wurde deutlich, dass diese Aktion eine sehr große Akzeptanz hat.

Inzwischen wurde bei der VG-Verwaltung Gau-Algesheim ein Spendenkonto eingerichtet:

Empfänger: VG Gau-Algesheim

IBAN: DE81 5519 0000 0196 0880 33

Verwendungszweck: Familie Schiffmann Appenheim

 

Gisbert Heppel

-Initiative Appenheim hilft aktiv-

(0171-8219046 Am Sportplatz 20, 55437 Appenheim)